Jedes Jahr, insbesondere zum neuen Jahr, überlegen sich viele Vorsätze, die sie möchten. Vorsätze sind grundsätzlich eine gute Sache. Allerdings nicht, wenn sie mit zu hohem Druck verbunden sind. Vorsätze sind nämlich nur dann positiv, wenn es auch realistisch ist sie zu erreichen. Alles andere macht nur unnötigen Stress. Eine solche Überforderung kann auf Dauer ernsthaft krank machen. Langanhaltender Stress wirkt sich auf unser psychisches Wohlbefinden aus und kann irgendwann auch zu körperlichen Beschwerden führen.

Videotelefonie, Therapie, Egosession, Druck und Stress, Therapeuthensuche, Vorsätze, Neujahrsvorsätze, Vorsätze 2019,

Neujahrsvorsätze: Warum setzen wir uns unter Druck?

Selten gibt es Menschen, die sich für das neue Jahr keine Vorsätze vornehmen. Aber warum ist das so? Fast jeder empfindet das neue Jahr als Umbruch, als einen neuen Abschnitt im Leben. Eine gute Gelegenheit Angewohnheiten zu überdenken und Dinge zu verändern. Das Problem ist, dass die meisten Menschen sich aber viel zu viel vornehmen und schnell Ernüchterung einkehrt, wenn ein riesiger Haufen an To-Dos vor einem liegt. Schnell merkt man, dass Vorsätze Prozesse sind und meistens doch mehr Zeit in Anspruch nehmen als anfangs gedacht. Man überschätzt die eigenen Kapazitäten und ist im Nachhinein enttäuscht von sich selbst. Denn wenn du dir zehn Vorsätze vornimmst und davon nur zwei oder drei in die Tat umsetzt, sinkt dein Selbstvertrauen, obwohl du ja bereits etwas verändert hast. Deshalb gilt: Bleib realistisch, denn sich selbst permanent zu überfordern ist kein schönes Gefühl. Außerdem bekommen wir meistens schon in der Arbeit und im Alltag genug Druck von außen und deshalb ist es umso wichtiger, auf sich selbst zu achten.

Mit Druck und Stress umgehen

Auf sich zu achten, ist wichtig. Das hört man oft. Die Umsetzung ist dann aber meistens gar nicht so leicht. Ein wichtiger Tipp: Immer wieder in sich hineinhören und sich damit beschäftigen, wie es einem mit der aktuellen Lebenssituation geht. Bist du überfordert oder permanent gestresst? Dann gestehe dir das ein und nehme dir zum Beispiel vor, dir einfach mal keine großen Neujahrsvorsätze aufzuerlegen. Stattdessen kannst du dich einfach nur um dein Wohlbefinden kümmern. In Zeiten, in denen es einem nicht so gut geht, Hilfe anzunehmen oder sich anderen anzuvertrauen, kann auch ein Vorsatz sein. Viele würden das vielleicht nicht als klassischen Vorsatz sehen, aber im Grunde ist ein solcher Vorsatz für das eigene Leben wahrscheinlich wertvoller als eine Liste, die man ohnehin nicht abarbeitet, weil der innere Antrieb fehlt.

Videotelefonie, Therapie, Egosession, Druck und Stress, Therapeuthensuche, Vorsätze, Neujahrsvorsätze, Vorsätze 2019,

Per Videotelefonie auf Therapeutensuche

Du findest dich in den Beschreibungen wieder, aber weißt nicht so recht, wie du deine Probleme anpacken sollst? Der Schritt auf Freunde zuzugehen, denen man sich anvertraut oder sich einen Therapeuten zu suchen, ist kein leichter. Allerdings gibt es Hilfestellungen, die dich unterstützen. Das Aachener Startup EgoSession hat erkannt, dass es nicht leicht ist einen passenden Therapeuten in der Umgebung zu finden und deshalb die Möglichkeit entwickelt per Videotelefonie auf Therapeutensuche zu gehen. Auf deiner Couch fühlst du dich wohl und kannst in deiner gewohnten Umgebung mit einem gewissen Sicherheitsabstand deine Probleme anpacken und dich jemandem anvertrauen. Natürlich ist die Videoverbindung verschlüsselt und deine Privatsphäre bleibt geschützt. Welche Therapeuten eine Beratung via Video anbieten, findest du auf therapie.de. Wir drücken dir die Daumen, dass das Jahr 2019 so besonders glücklich und gesund für dich wird.

Zeige Kommentare

Keine Kommentare
Nächster Eintrag